7 Tage Radlerparadies Südmähren – Radeln in 3 Ländern, 5 neue Etappen

Lade Karte ...

Datum
12.09.2022 - 18.09.2022

Veranstaltungsort
HOTEL STRÁŽNICE


Liebe Radfahrer,
erleben Sie mit uns die siebentägige Radreise durch das Radlerparadies Südmähren. “Von der Sonne verwöhnt, von der Natur reich beschenkt”, so kann man das historische Gebiet an der österreichisch-slowakischen Grenze kurz beschreiben. Wo immer der Boden es erlaubt, gedeihen Reben und Obstbäume. Südmähren mit seinen Weinregionen bildet zusammen mit Nieder- und Oberösterreich und den benachbarten slowakischen Karpaten ein großes Weingebiet mit langer Tradition. Auch eine Vielzahl an wunderschönen Schlössern und Bauwerken aus der Zeit der Habsburger Monarchie erwartet Sie. 
Wiederholungsradler kommen ebenso wie Erstradler voll auf ihre Kosten: Fünf neue Radtouren sowie eine Schifffahrt auf dem Baťa-Kanal erwarten Sie. Südmähren ist auf 2 Rädern eine Reise wert.

1. Tag: Anreise nach Strážnice
Vorbei an den Metropolen Nürnberg, Pilsen, Prag und Brünn erreichen Sie am Spätnachmittag ihr Hotel 3*S Hotel STRÁŽNICE. Es liegt in der gleichnamigen Stadt Strážnice (Straßnitz) und ist ein idealer Ausgangspunkt für die Erkundung Südmährens. Die gute Küche verwöhnt Sie mit typischen Spezialitäten und regionalen Speisen. Gleichzeitig bildet es den idealen Ausgangspunkt für unsere Radtouren. Nach dem Zimmerbezug begrüßt Sie František nach alter Tradition mit einem kräftigen Sliwowitz.

2. Tag: Zwischen Mähren und Österreich – Radeln im Weinviertel
Unsere erste Radetappe beginnen wir in Mikulov (Nikolsburg). Dort starten wir zu einer abwechslungsreichen Tour durch das österreichische Weinviertel. Österreichs größtes Weinanbaugebiet mit mehr als 13.000 Hektar verfügt ebenso über herrliche Weinradwege. Vorbei an malerischen Weingärten geht es nach Wildendürnbach, wo wir das besondere Flair der Kellergassen entdecken. Der sog. Galgenberg liegt ca. 1 km außerhalb des Ortes und besteht aus 184 Presshäusern und Weinkellern. Der Galgenberg wurde sogar zur “Kellergasse des Jahres 2013” gekürt! Die reizvolle Strecke führt uns über Falkenstein und weiter über idyllische Orte bis nach Valtice (Feldsberg). Dort beenden wir die Etappe und fahren mit dem Bus zurück ins Hotel.
(Etappenlänge ca. 53km)

3. Tag: UNESCO-Schloss Lednice, auf den Spuren Großmährens
Nach dem leckeren Frühstück geht es zuerst mit dem Bus zu dem wohl schönsten UNESCO-Schloss Tschechiens, dem Schloss Lednice (Eisgrub). Lassen Sie sich begeistern von der ehemaligen Sommerresidenz der Liechtensteiner. Im Anschluss radeln wir durch das Zentrum des einst mächtigen Großmährischen Reiches, welches ab dem 9. Jh. existierte und zu dem ausgedehnte Gebiete Mitteleuropas gehörten. Wir radeln in Richtung der Bezirksstadt Břeclav (Lundenburg) und lassen uns unterwegs von der romantischen Burgruine Janův Hrad (Hansenburg) und dem Schloss Pohansko verzaubern. Durch den Auwald radeln wir nach Mikulčice (Mikultschitz). Danach gelangen wir in die Slowakei und besuchen die älteste römische Kirche Mitteleuropas und die Königstadt Skalica. Anschließend geht es über die Grenze nach Mähren. Im Weindorf Petrov laden wir die Räder in den Radanhänger, denn zurück nach Strážnice fahren wir mit dem Schiff auf dem schönsten Teil des Baťa-Kanals. Am Abend erwartet Sie ein festliches Abendessen mit Folkloremusik, und mährischen Spezialitäten.
(Etappenlänge ca. 64km)

4. Tag: Rundfahrt Urlaubsort Strážnice
Neuer Tag, neue Tour, neue Entdeckungen! Heute unternehmen wir eine große Rundtour rund um Strážnice! Die Tour starten wir ab dem Hotel und fahren durch den Kieferwald (Mährische Sahara) über Vacenovice zum Barockschloss Milotitz, welches auch als Perle Südmährens bezeichnet wird. Nach einer kurzen Besichtigung und Kaffeepause fahren wir über die idyllischen Weingemeinden. Entlang der Weißen Karpaten kommen wir in die Strážnicer Weinberge. Dort werden Sie eine Erfrischungspause mit kleinen Leckereien einlegen, anschließend radeln Sie die letzten 4 km zum Hotel.
(Etappenlänge ca. 62km)

5. Tag: Kloster Velehrad, Schloss Buchlowitz, Naturschutzgebiet Mars-Gebirge
Heute radeln Sie ab dem Hotel zum Kloster Velehrad. Das Kloster besuchte 1990 Johannes Paul II. Die Basilika ist das älteste Zisterzienserkloster Mährens. Nach der Klosterbesichtigung fahren wir nach Buchlowitz. Das barocke Schloss wurde im Stil einer weiträumigen italienischen Villa errichtet und wird von einem schönen Schlossgarten umgeben, der Fuchsien-Pavillon ist der Stolz der Buchlowitzer Schlossgärtner. Die heutige Route führt entlang dem Kamm von Chřiby (das Mars-Gebirge). Thematisch ist sie auf die Baudenkmäler und die Natur von Chřiby (das Mars-Gebirge) ausgerichtet.
Nach der Schlossgartenbesichtigung fahren wir mit dem Bus zurück ins Hotel.
Heute Abend essen wir in einem typischen, denkmalgeschützten Weinkeller zu Abend. Eine Weinprobe und unbegrenzter Wein lässt diesen schönen Tag stimmungsvoll ausklingen. Untermalt wird der Abend durch einen Akkordeonspieler.
(Etappenlänge ca. 60km)

6. Tag: Eine Landschaft wie im Paradies – Mährische Toskana
Heute steht ein kleines Gebiet im Herzen Südmährens auf dem Programm. Die zauberhafte Landschaft hat viele Gemeinsamkeiten mit der italienischen Toskana: Malerisch gewellte Streifen von farbigen Feldern, Feldraine in verschiedensten Formen, einsame Schlösser und Kapellen, wunderschöne Weinberge und alte Dörfer. Für Radfahrer und Fotografen ein außenordentlich attraktives Gebiet, welches laut Condé Nast Traveller zu den 50 schönsten Gegenden der Welt gehört. Lassen Sie sich von einer einzigartigen Weinlandschaft mit den unzähligen Weinbergen, Obstgärten und Weinkellern verzaubern. Auf der Terrasse der Kräuterfabrik Sonnentor im Weinberg in Čejkovice gibt es die Möglichkeit zu einer Kaffeepause. Den letzten Teil der Etappe fahren wir durch die reizvollen Gassen des Weinkellerareals Nechory mit mehr als 450 bemalten Weinkellern. Die heutige Etappe beenden wir in der Kreisstadt Hodonin und fahren mit dem Bus zurück ins Hotel.
(Etappenlänge ca. 50km)

7. Tag: Nach einem wunderschönen Urlaub erfolgt die Rückfahrt in die Heimatorte.

Leistungen:
– Busfahrt im modernen Fernreisebus
– Sicherer Radtransport im Fahrradanhänger
– 6 x Übernachtung/Frühstücksbuffet
– Begrüßung mit Sliwowitz und Infogespräch
– 4 x Abendessen vom Buffet
– 1 x Abendessen mit unbegrenztem Weinkonsum im typischen, denkmalgeschützten Weinkeller
– 1 x Feier im Hotel mit Folkloremusik und mährischen Spezialitäten 
– Kleine Erfrischung im Weinberg
– Klosterbesichtigung Velehrad
– Schlossgartenbesichtigung Buchlowitz
– Bootsfahrt auf dem Baťa Kanal
– qualifizierte deutschsprachige Radreiseleitung

Kurzfristige Programmänderung aus verkehrstechnischen oder witterungsbedingten Gründen zur Touroptimierung vorbehalten.
Für diese Reise gilt Stornostaffel C unserer Reisebedingungen.

Hinweis: Gültiger Personalausweis erforderlich, Währung: Tschechische Kronen.
Sollte es auf Grund COVID-19 seitens unserer Leistungsträger nicht absehbare Änderungen geben, behalten wir uns Anpassungen im Ablauf und Preis vor. Wir danken für Ihr Verständnis.

Zahlungspflichtige Buchung

Buchungen sind für diese Veranstaltung nicht mehr möglich.